Pferdegestützte Coachings für Kids & Jugendliche

Die Beziehung zwischen Mensch und Pferd ist von Natur aus aufrichtig und frei von Vorurteilen. Pferde reagieren auf nonverbale Kommunikation und emotionale Signale, und genau hier liegt die Essenz des pferdegestützten Coachings für junge Menschen. In der Interaktion mit diesen wundervollen Tieren lernen Kinder und Jugendliche, ihre Emotionen zu verstehen, Selbstbewusstsein zu entwickeln und ihre zwischenmenschlichen Fähigkeiten zu verbessern.

Ein entscheidender Aspekt des pferdegestützten Coachings liegt in der Förderung von Verantwortung und Selbstvertrauen. Durch die Pflege und das Verständnis für die Bedürfnisse des Pferdes erleben die Teilnehmer eine direkte Rückmeldung ihrer Handlungen. Dies fördert nicht nur Verantwortungsbewusstsein, sondern ermöglicht es auch, Führungsfähigkeiten auf eine einzigartige und bereichernde Weise zu entwickeln.

Ob es darum geht, Herausforderungen in der Schule zu bewältigen, soziale Fähigkeiten zu verbessern oder persönliche Krisen zu überwinden – pferdegestütztes Coaching kann eine entscheidende Rolle bei der Förderung des Wohlbefindens und der positiven Entwicklung von Kindern und Jugendlichen spielen.

Als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern die beide Mobbing in der Schule erfahren haben, weiß ich wie schwer betroffene Kinder es haben an sich zu glauben. 

Zusätzlich spielen Faktoren eine Rolle wie: Social Media, unser veraltetes Schulsystem und die totale, tägliche  Überflutung mit Millionen von Informationen, die gefiltert werden müssen.

Warum pferdegestützte Coachings?


Pferdegestütztes Coaching in der Kinder- und Jugendarbeit bietet eine Vielzahl von Interventionen, die auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer zugeschnitten sind. Hier sind einige Beispiele für pferdegestützte Coaching-Interventionen:

Emotion & Kommunikation

Emotionale Regulation:

  • Die Kinder lernen, ihre Emotionen zu erkennen und auszudrücken, indem sie beobachten, wie sich die Pferde in verschiedenen Situationen verhalten.
  • Durch Interaktion mit den Pferden können Kinder lernen, ihre eigenen Emotionen zu regulieren und Stress abzubauen.

 

Kommunikationsfähigkeiten:

  • Aufgaben, die Zusammenarbeit erfordern, fördern die Kommunikation und Teamarbeit zwischen den Kindern und den Pferden.
  • Nonverbale Kommunikation mit den Pferden hilft den Jugendlichen, ihre Körpersprache zu reflektieren und ihre zwischenmenschlichen Fähigkeiten zu verbessern. 

Selbstwert & Sozialkompetenz

Selbstvertrauen und Selbstwirksamkeit:

  • Die Übernahme von Verantwortung für die Pflege und Führung eines Pferdes stärkt das Selbstvertrauen und das Gefühl der Selbstwirksamkeit.
  • Herausfordernde Aufgaben, die erfolgreich gemeistert werden, tragen zur Entwicklung von Selbstbewusstsein bei.

 

Soziale Kompetenzen:

  • Gruppenaktivitäten mit den Pferden fördern die sozialen Fähigkeiten, wie z. B. Empathie, Rücksichtnahme und die Fähigkeit, effektiv in einer Gruppe zu arbeiten.
  • Die Beobachtung der sozialen Hierarchie unter den Pferden kann dazu beitragen, Verständnis für soziale Strukturen zu entwickeln.

Konflikte & Achtsamkeit

Konfliktlösung:

  • Konflikte oder Herausforderungen, die während der Interaktion mit den Pferden entstehen, bieten die Möglichkeit, Konfliktlösungsfähigkeiten zu entwickeln.
  • Reflexion über die Wechselwirkung mit den Pferden hilft, alternative Lösungsansätze zu erkennen.

 

Achtsamkeit und Präsenz:

  • Pferde reagieren auf subtile Signale, was Achtsamkeit und Präsenz erfordert. Übungen, die diese Fähigkeiten fördern, können in das Coaching integriert werden.
  • Meditation oder Achtsamkeitsübungen in Anwesenheit der Pferde können helfen, das Bewusstsein für den gegenwärtigen Moment zu schärfen.

Mindset

In der Arbeit mit Pferden ergeben sich oftmals neue Sichtweisen. Elemente der systemischen & der kognitiven Verhaltenstherapie werden kombiniert mit Erlebnispädagogik.

Im Vordergrund steht der Kontakt zum Pferd ohne Schul-oder Kliniksetting - daher eignen sich meine pferdegestützten Interventionen auch hervorragend im Rahmen der stationären/ambulanten Jugendhilfe. 

 

 

 

Wo findet das Coaching statt?

Voraussichtlich finden die pferdegestützten Coachings/Workshops für Kinder & Jugendliche in 28816 Stuhr oder in 27793 Wildeshausen statt. 

Start ist im April, Anmeldungen können bereits entgegen genommen werden. 

Die Workshops sind 1x/Monat geplant mit einer Gruppe von maximal 4-6 Kids ab 12 Jahren

4 Stunden vormittags-oder nachmittags

Es wird NICHT geritten! Nur geführt.
 

Elterncoaching

Kinder sind Symptomträger

Daher ist es mir immer ein spezielles Anliegen auch die Eltern mit einzubeziehen. Familie ist ein System und wenn Kinder reagieren, liegt oftmals ein "Systemfehler" vor auf den das Kind reagiert. Schreiben Sie mich gerne an wenn Sie das Thema ebenfalls interessiert.

 

 

Investition/Preise

  • Workshop für Kids/Teens
  • 4 Std. 100 Euro 
  • ca. 1x monatlich
  • Teilnahme einmalig oder monatlich wahlweise und nach Kapazität möglich

 

  • Einzelcoaching  intensiv für Teens
  • 1 Std. 120 Euro
  • 1,5 Std. 160 Euro
  • 2 Std. 220 Euro 

 

  • Schulklasse(n)
  • Auf Anfrage

 

  • Jugendhilfeträger
  • Auf Anfrage

 

 

 

 

 

Dieses Feld ist obligatorisch

Ich bin damit einverstanden, dass diese Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme gespeichert und verarbeitet werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.*

Dieses Feld ist obligatorisch

* Kennzeichnet erforderliche Felder
Bei der Übermittlung Ihrer Nachricht ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ich danke Ihnen! Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

Kontakt

Telefon: +49 171 212 03 67

E-mail:mailto:info@miriamschulz.com

Anschrift: 27793 Wildeshausen

©Miriam Schulz: Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.